color-transition.png
Image by Christopher Gower.webp

Reduzierung des Durchschnittsbestands bei höherem Umsatz

„Wir hatten sechs Einkäufer, die alle zum Teil ihre eigene Denk-, Planungs- und Argumentationsweise beim Einkauf hatten. - Michael Siklund, Einkaufsleiter

ELECTRA SWEDEN AB

Gegründet

1948

Industrie

Logistik & IT

Umsatz

ca. 1,9 Mrd. SEK/Jahr

Angestellte

120

Börsengang 2009

PROBLEME, DIE ES ZU LÖSEN GILT

Als Einkaufsleiter bei Electra gibt es Vieles zu beachten. Michael Siklund kann das bestätigen. Bei einem Bestandswert zwischen 100 und 200 Mio. SEK und in einem Unternehmen, das einerseits Lager und Logistik mit dem Schwerpunkt Drittanbieterlogistik, andererseits Großhandel und Vertrieb von Unterhaltungselektronik und Möbeln umfasst, verbringt man den Großteil des Tages damit, sich Gedanken um die Bestandsplanung zu machen.

Als das Unternehmen sich sowohl im Umsatz als auch im Umfang vergrößerte, erkannte Michael Siklund, dass die Warenbeschaffung nicht optimal lief.

Wir hatten sechs Einkäufer, die hinsichtlich der zu beschaffenden Stücke alle über ihre eigene Art zu denken, zu planen und zu verhandeln verfügten. Ich hatte das Gefühl, dass wir in einem Umfeld, in dem die Anzahl der Lieferanten und Artikel ständig zunahm, eine bessere Unterstützung benötigen.

Wir bei Electra wollten eine Lösung finden, die uns dabei unterstützt, durch effizientere Prozesse und die Optimierung von Warenbeschaffung und Lagerhaltung eine bessere Kontrolle über unser Unternehmen zu erlangen.

DIE LÖSUNG

Auf der Suche nach einem zukünftigen Systemanbieter wurden eine Reihe von Systemen und Plattformen bewertet – viele davon stammten von großen und gut etablierten Unternehmen. Am Ende fiel das Los jedoch auf PromoSoft und SOLO.

Wir brauchten einen besseren Überblick darüber, was wir wann, kaufen sollten, und dies wollten wir mit so wenig Arbeitskraft wie möglich umsetzen. PromoSoft präsentierte eine Lösung, die uns helfen würde, den Bestand zu reduzieren und die Lagerumschlagshäufigkeit zu erhöhen. Entscheidend war, dass PromoSoft über ein feines Gespür und die Fähigkeit verfügte, sich und sein System an unser Unternehmen anzupassen – wenn wir uns für einen der konkurrierenden Giganten entschieden hätten, hätten wir das Gegenteil tun müssen, nämlich unser Unternehmen an ihre Systeme anpassen.

Von Vorteil ist, sagt Michael Siklund, dass PromoSoft ein schwedisches Unternehmen ist.

So ist man als Kunde nicht nur Teil einer Masse, sondern man hat umfangreichere Möglichkeiten der Einflussnahme. Wir waren auf dem ganzen Weg dabei und gaben die Richtung und Anpassungen vor – um so das beste aus der Lösung herauszuholen. Trotzdem ist SOLO nicht teurer als die großen Lösungen.

color-divider.png

MEHRWERT DURCH SOLO

Seit Electra SOLO eingeführt hat, ist die Arbeit für die Einkäufer schneller und reibungsloser geworden, was wertvolle Arbeitszeit spart.


Dank der enthaltenen Berichte haben wir einen besseren Überblick über die Größe des Bestands und die Lagerumschlagshäufigkeit gewonnen. Die Gesamtheit der Funktionen und Berichte des Systems hat dazu geführt, dass wir uns darin verbessert haben, Dinge zur richtigen Zeit und in der richtigen Menge zu bestellen. Unsere Prozesse sind effizienter geworden, und die Einkäufer stehen dem System sehr positiv gegenüber, da es ihre Arbeit erleichtert.

Im Jahr 2020 reduzierte Electra seinen mittleren Bestand um 3,6 %, während der Umsatz um 10,1 % stieg.
Es ist schwer zu sagen, was wodurch genau verursacht wird, aber SOLO ist eindeutig Teil der Erklärung hinter diesen erstaunlichen Zahlen.


Michael Siklund spricht auch positiv über Business Review als Teil der Zusammenarbeit. PromoSoft ist regelmäßig bei Electra und führt eine Überprüfung durch, mit dem Ziel, die Nutzung des Systems zu entwickeln und zu optimieren und eine reibungslose und gute Anwenderkompetenz sicherzustellen.

Diese Reviews sind für uns als Anwender wertvoll und helfen zugleich PromoSoft bei der Planung und Ausführung ihrer Arbeit.