Image by Fakurian Design
Uns kennen lernen
Anders-Waller.jpg

Anders Waller
– System Developer

Image by Adi Goldstein

„Es macht Spaß zu kreieren und zu wissen, dass das, was ich tue, vorher nicht existiert hat.“

Was haben Sie gemacht, bevor Sie zu Promosoft kamen?

Ich komme von der Volvo IT Group, wo ich mich als IT-Architekt fast vier Jahre lang mit Systemarchitektur und in gewissem Umfang auch mit Systementwicklung beschäftigt habe. Mein Schwerpunkt lag bei einer Anwendung (TechTool), die zur Aktualisierung der Software und Parameter von LKW-Steuergeräten sowie zur Kalibrierung verschiedener Parameter verwendet wird. Bei meiner Arbeit ging es vor allem um die verschiedenen Arten der Integration zwischen Systemen und die Fahrzeugkommunikation. Die Anwendung wurde mit Hilfe von drei internationalen Teams in Europa, Brasilien und Indien entwickelt und wird in Werkstätten auf der ganzen Welt eingesetzt. Davor habe ich als Entwickler im Gesundheitswesen gearbeitet und auch Software für Lasermesssysteme entwickelt.

Was hat Sie dazu bewogen, bei Promosoft einzusteigen?

Es schien ein spannender Arbeitsplatz zu sein, und die Logistik hat mich schon immer fasziniert. Außerdem hat es mich gereizt, in einem kleineren Unternehmen zu beschäftigt zu sein, wo ich die Möglichkeit habe, an unterschiedlichen Dingen zu arbeiten. In einer größeren Firma kann es leicht passieren, dass man in einer Schublade landet, in der nicht viel passiert.

Was machen Sie als System Developer?

Ich entwickle und pflege die Systemintegration zwischen Solo und verschiedenen ERP-Systemen und helfe je nach Bedarf auch in anderen Bereichen. Wir arbeiten dynamisch und die Prioritäten eines Arbeitstages können sich schnell ändern. Plötzlich kann ein Problem auftauchen, das gelöst werden muss und manchmal wird Hilfe im Presale oder im Kundenservice benötigt.  

Was finden Sie an Ihrem Beruf interessant?

Die Herausforderungen und die Dynamik. Es macht Spaß, etwas zu Neues schaffen und zu wissen, dass es das vorher noch nicht gab. Darin liegt eine ganz besondere Freude! Bei Industri-Matematik gab es ein Beratungsunternehmen im Bereich Logistik und dass ich mich jetzt nach vielen Jahren wieder mit Logistiklösungen beschäftige, macht mir richtig Spaß.

Ich war an der Entwicklung einer neuen Integration für das System Garp beteiligt, das wir bisher nicht unterstützt haben. Es war gleichermaßen lehrreich wie spannend.

Wie sieht Ihr Arbeitstag aus?

Ich komme ins Büro, fahre meinen Laptop hoch und sehe mir die Ergebnisse der nächtlichen Importe aus den verschiedenen Kundensystemen an. Wir verfügen über ein zentrales Log-Management und können auf diesem Weg Probleme erkennen, lange bevor der Kunde sie bemerkt. So können wir proaktiv handeln und unsere Kunden zufrieden stellen. Dann wird es Zeit für das tägliche Meeting, um dann das nächste Problem in unserem Case-System in Angriff zu nehmen, wie etwa die Erweiterung einer bereits bestehenden Integration um einige neue Felder, einschließlich der zugehörigen Geschäftslogik.  Am Nachmittag findet ein kurzes Gespräch mit dem Kunden statt, um sich über die neuen Felder abzustimmen, und der Tag endet dann damit, die Änderungen zu testen.

Was sind die größten Herausforderungen?

Die größte Herausforderung ist, dass wir so viel zu tun haben. Wir haben unglaublich viel zu tun, und es ist wirklich wichtig, sich zu konzentrieren, zu planen und die Zeit sinnvoll zu strukturieren, um die anstehenden Aufgaben zu bewältigen.

Warum sollte man Ihrer Meinung nach bei Promosoft arbeiten?

Die Vielfalt! Es ist ein spannendes Unternehmen, in dem viel passiert. Außerdem ist es ein angenehmer Arbeitsplatz mit großartigen Kolleginnen und Kollegen, und es gibt viele spannende Aufgaben zu lösen.